Augsburger Puppenkiste bei Facebook
Museum / Programm / Sonderausstellung / Von Augsburg aus in alle Welt


Von Augsburg aus in alle Welt
Figurentheater an den Handelswegen der Fugger

Eine Ausstellung für die ganze Familie
   vom 01. Mai 2019 bis 03. November 2019



Standorte in vielen Städten in Europa und auch außerhalb, ein weit gespanntes Netz an Mitarbeitern und eine schnelle Übermittlung von wichtigen Nachrichten zwischen den Handelssitzen – dies sind heutzutage die Merkmale eines weltweitagierenden Unternehmens. Die neue Ausstellung im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ behandelt aber nicht heutige internationale tätige Firmen – sondern die Handelsfamilie Fugger vor über 500 Jahren.

Vor allem der Handel mit Metallen, Gewürzen, Stoffen und anderen Handelsgütern wird in dieser Sonderausstellung thematisiert. Dabei soll auch ein Blick auf die oft schwierigen Wege geworfen werden, auf denen die Waren nach Augsburg oder in andere Städte geliefert wurden. Anhand von Figurentheatern, die heute in den Orten beheimatet sind, in denen die Fugger Handel betrieben, werden einige Routen nachgezeichnet, die am Ende den großen Einflussbereich dieser Augsburger Familie verdeutlichen. Theater aus Schwäbisch Hall, Leipzig oder Nürnberg leihen hierzu ihre Figuren aus, aber auch aus Österreich und Italien werden Puppen im Zeitraum der Sonderausstellung die Handelswege der Fugger präsentieren.

Wie immer wird das Ausstellungsthema von einem bunten Programm begleitet. Im Theaterstück „Fugger Consulting“ tritt Jakob Fugger höchstpersönlich (bzw. Schauspieler Heinz Schulan) auf. Kinder ab sechs Jahren sind eingeladen, mit Mitgliedern des „Geschlechtertanzes Augsburg e. V.“ einige unterhaltsame Tänze kennenzulernen, etwa um einen erfolgreichen Abschluss eines Handelsvertrages gebührend zu feiern. Und wer sich wie die Fugger für Stoffe interessiert, der kann sich im Workshop von Frau Sabine Kinder mit verschiedenen Materialien auseinandersetzen.

 

Workshop „Historische Tänze“

Durch Kaufleute wie die Fugger wurde Augsburg in der Renaissance eine sehr reiche Stadt. Der Kaiser hielt hier gerne Reichstage ab. Am Abend vergnügte er sich mit den edlen Patriziern im Tanzhaus. Sie trafen sich in ihren kostbarsten Gewändern zum höfischen „Augsburger Geschlechtertanz“.
Die einfachen Bürge

Informationen_Papiertheater

 

Mit Nadel und Faden - Flügel und Gespinst

Der Handel mit edlem Tuch und feinem Zwirn brachte Augsburg und den Fuggern einst Ansehen und Reichtum. Seide entsteht aus der Puppenhülle eines Schmetterlings. Insekten sind Formenwandler. Sie wachsen vom winzigen Punkt zu Wunderwesen mit schillernden Farben, vielen Formen, Flügeln, Fühlern, Beinen.
Für diesen Workshop bringt Sabine Kinder Nadel und Faden, Stoff, Draht und ihre Nähmaschine mit. Gemeinsam nähen wir Käfer, Motten, Libellen. Wir formen Spinnen oder Schmetterlinge, borstige Ungeheuer oder zarte, geflügelte Wesen.

Informationen_Papiertheater

 

Wo der Pfeffer wächst - Gewürze aus aller Welt

Der Augsburger Handel mit Gewürzen und Kräutern kann auf eine erstaunlich lange Tradition zurückblicken. Bereits im 15. Jahrhundert brachte Jakob Fugger Gewürze von Venedig nach Augsburg. Noch heute findet man in der Augsburger Altstadt Spuren des traditionellen Gewürzhandels, nämlich im Gewürze-Kräuter-Tee-Haus der Familie Kössler-Mayr. Schon seit mehreren Generationen ist die Familie mit dem Gewürzund Kräuterhandel vertraut. An drei Sonntagen haben BesucherInnen nun im Museum die Möglichkeit, sich über verschiedene Kräuter und Gewürze und deren vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten zu informieren – und dann vielleicht auch etwas für das heimische Gewürzsortiment mitzunehmen.

 

Jakob Fugger Consulting „Europe First“

mit Heinz Schulan als Jakob Fugger

Rechte: Theaterverlag HofmannPaul, Berlin.
Text & Regie: Sebastian Seidel

Was wenn ein Familienpatriarch wie Jakob Fugger ewig lebt und sein sagenhaftes Vermögen beständig vermehrt? Wenn er als böser Dämon im Hintergrund weiterhin die Fäden zieht und seine Macht ausspielt? Wenn er alle seine Nachkommen zu Versagern abstempelt und nicht loslassen kann? Wenn er sich zudem für den allerbesten Consultant nicht nur seiner eigenen Firma sondern auch für ganz Europa hält? Dann wird es gefährlich. Nicht nur in Firmen, sondern auch in Staaten.

Die Uraufführung von „Jakob Fugger Consulting“ fand im März 2007 im Sensemble Theater Augsburg statt. Gastspiele u.a. in der bayerischen Vertretung in Berlin folgten.

Seit 2016 läuft das Stück im Augsburger Fugger-Welser-Erlebnismuseum. Über 100 Vorstellungen wurden bereits gespielt und der Text beständig ergänzt. Das Stück ist in Augsburg und Schwaben wahrhaftig zu einer „Marke“ geworden.

Vorverkauf ab Dienstag, 20. August 2019, im Café & Restaurant „die Kiste“ täglich (außer montags) ab 11.30 Uhr. Einlass ab 19.00 Uhr.

   Ort:                            „die Kiste“
   Teilnehmerzahl:     maximal 35
   Dauer:                      19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
   Kosten:                    18,00 €uro pro Person
   Termine:                  Montag, 30.09.2019 und Montag, 07.10.2019

 

Museumsprogramm

Hier gibt´s für Sie das aktuelle Museumsprogramm auf einen Blick.

downloaden ... (PDF, 1,3 MB)

 

Presseschau

   

   

 

Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung der aktuellen Ausstellung

 

... den Sponsoren:

Stadtsparkasse Augsburg
Stadtwerke Augsburg
LEW Lechwerke Augsburg
Stadt Augsburg

Universität Augsburg
Druckerei Menacher
DB Schenker Deutschland
Sparkassen in Schwaben

 

... den Fremdleihgebern und Mitwirkenden:

 

Aus der Bundesrepublik Deutschland:

Beratung:

Exponate:

Figuren:

Workshops/Aktionen:

Sonstige:

Leihgeber aus der Republik Österreich:

Leihgeber aus der Italienischen Republik:

Leihgeber aus dem Königreich Spanien:

Leihgeber aus der Portugiesischen Republik:

Leihgeber aus der Slowakischen Republik:

Leihgeber aus der Republik Indien:

 

 

zurück 
zum Seitenanfang Seite drucken Newsletter-Abo
Stadtsparkasse Augsburg
 
 
Newsletter-Abo: hier klicken!